1. Quick reserve

    • Ross Hotels Group 3892
    • Palazzo San Niccolo 4372
    • Palazzo Leopoldo 4369
    • Ultimo Mulino 220
    • Palazzo San Lorenzo 5812
    • San Lorenzo Apartments 12290
    • Spa San Lorenzo 5812
    • 1 Nacht1
    • 2 Nächte2
    • 3 Nächte3
    • 4 Nächte4
    • 5 Nächte5
    • 6 Nächte6
    • 7 Nächte7
    • 8 Nächte8
    • 9 Nächte9
    • 10 Nächte10
    • 11 Nächte11
    • 12 Nächte12
    • 13 Nächte13
    • 14 Nächte14
    • 15 Nächte15
    • 16 Nächte16
    • 17 Nächte17
    • 18 Nächte18
    • 19 Nächte19
    • 20 Nächte20
    • 21 Nächte21
    • 22 Nächte22
    • 23 Nächte23
    • 24 Nächte24
    • 25 Nächte25
    • 26 Nächte26
    • 27 Nächte27
    • 28 Nächte28
    • 29 Nächte29
    • 30 Nächte30
    • 1 Zimmer1
    • 2 Zimmer2
    • 3 Zimmer3
    • 4 Zimmer4
    • 5 Zimmer5
    • 6 Zimmer6
    • 7 Zimmer7
    • 8 Zimmer8
    • 9 Zimmer9
    • 10 Zimmer10
    • 1 Erw.1
    • 2 Erwachsene2
    • 3 Erwachsene3
    • 4 Erwachsene4
    • 5 Erwachsene5
    • 6 Erwachsene6
    • 7 Erwachsene7
    • 8 Erwachsene8
    • 0 Kinder0
    • 1 Kind1
    • 2 Kinder2
    • 3 Kinder3
    • 4 Kinder4
    Senden

    Die Geschichte

    Palazzo San Lorenzo und Colle Val D'Elsa: zwei Geschichten in perfekter Harmonie!

    Das Hotel Palazzo San Lorenzo ist ein prestigereiches Gebäude im charakteristischen Ortskern von Colle Val d’Elsa, ein Juwel aus dem Mittelalter im Herzen der Toskana, wo Sie auf dem Hintergrund einer noch intakten Landschaft einen wahren Schatz an Geschichte, Kunst, Natur und Traditionen entdecken können.

    Das 1635 als Krankenhaus eingeweihte Gebäude wurde von der mächtigen und einflussreichen Familie Usimbardi in Auftrag gegeben, die beschloss, dem Ort Colle Val d’Elsa, dem das Stadtrecht verliehen worden und Sitz einer neuen Diözese geworden war, ein diesem Aufstieg der Stadt angemesseneres Krankenhaus zu stiften. Wiederum auf Betreiben der Usimbardi-Dynastie wurde das Gebäude 1638 vergrößert, um es auch den weniger wohlhabenden Schichten zugänglich zu machen. Außerdem wurde dort eine Apotheke, die “Spezieria”, eingerichtet, die kostenlos Heilmittel an die Ärmeren verteilte.

    Mit einem weiteren Nachlass von 1641 einer gewissen Bartolommea, auch "Lombarda" genannt, wurde das Gebäude noch einmal erweitert. Im Hinblick auf diese alte Geschichte des Ospedale di San Lorenzo sei an den Beschluss von Großherzog Peter Leopold von 1789 erinnert, dem Krankenhaus einen weiteren Anbau anzufügen. Dieses Vorhaben wird noch heute von einer Steintafel über dem Eingangstor bezeugt.

    Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Gebäude mehrfach Umbauarbeiten unterzogen. Bedeutend waren in diesem Zusammenhang die aus dem Jahren 1950-70, bei denen die Innenräume erweitert und die hauseigene Kapelle abgebaut und in einem anderen Baukörper auf der Hinterseite des Komplexes wieder aufgebaut wurde.