1. Quick reserve

    • Ross Hotels Group 3892
    • Palazzo San Niccolo 4372
    • Palazzo Leopoldo 4369
    • Ultimo Mulino 220
    • Palazzo San Lorenzo 5812
    • San Lorenzo Apartments 12290
    • Spa San Lorenzo 5812
    • 1 Nacht1
    • 2 Nächte2
    • 3 Nächte3
    • 4 Nächte4
    • 5 Nächte5
    • 6 Nächte6
    • 7 Nächte7
    • 8 Nächte8
    • 9 Nächte9
    • 10 Nächte10
    • 11 Nächte11
    • 12 Nächte12
    • 13 Nächte13
    • 14 Nächte14
    • 15 Nächte15
    • 16 Nächte16
    • 17 Nächte17
    • 18 Nächte18
    • 19 Nächte19
    • 20 Nächte20
    • 21 Nächte21
    • 22 Nächte22
    • 23 Nächte23
    • 24 Nächte24
    • 25 Nächte25
    • 26 Nächte26
    • 27 Nächte27
    • 28 Nächte28
    • 29 Nächte29
    • 30 Nächte30
    • 1 Zimmer1
    • 2 Zimmer2
    • 3 Zimmer3
    • 4 Zimmer4
    • 5 Zimmer5
    • 6 Zimmer6
    • 7 Zimmer7
    • 8 Zimmer8
    • 9 Zimmer9
    • 10 Zimmer10
    • 1 Erw.1
    • 2 Erwachsene2
    • 3 Erwachsene3
    • 4 Erwachsene4
    • 5 Erwachsene5
    • 6 Erwachsene6
    • 7 Erwachsene7
    • 8 Erwachsene8
    • 0 Kinder0
    • 1 Kind1
    • 2 Kinder2
    • 3 Kinder3
    • 4 Kinder4
    Senden

    florenz

    Florenz ist die bedeutendste Stadt der Toskana, was Kunst und Kultur betrifft

    Florenz wird auf der ganzen Welt als die Wiege von Kunst und Architektur der Renaissance betrachtet, mit ihren zahlreichen historischen Gebäuden, Denkmälern und Museen (darunter die Uffizien, die Galleria dell’Accademia, der Bargello, die Museen im Palazzo Pitti wie die Galleria Palatina und andere) hat sie ein Renommée als eine der weltweit schönsten und bedeutendsten Städte erworben.

    Florenz ist auf der ganzen Welt als Kunststadt anerkannt, mit einem unschätzbaren Erbe an architektonischen Denkmälern, Gemälden, Skulpturen, historischen und wissenschaftlichen Gedenkstätten, die allesamt ein städtisches Gewebe bilden, wie ein pochendes verbreitetes Museum. Das Herz von Florenz ist die Piazza della Signoria, der einzige Platz weltweit, der eine außergewöhnliche Reihe an bildhauerischen Meisterwerken mit politischer Symbolträchtigkeit beherbergt, die die Regierenden der Stadt inspirieren sollten. Auf dem weiten Platz befinden sich zahlreiche Kunstwerke wie die Statuen in der Loggia dei Lanzi, das Reiterstandbild für Cosimo I de' Medici, die Statuen vor dem Palazzo Vecchio wie den David von Michelangelo, den Neptun, den Marzocco von Donatello, Herkules und Caco und viele andere. An der Piazza della Signoria befindet sich der mächtige Palazzo Vecchio. Derzeit ist der Palazzo Sitz des florentinischen Rathauses, nachdem er Sitz des italienischen Parlaments war, als Florenz Hauptstadt Italiens war. In ihm wurde das politiche Schicksal der Stadt von der Republik bis zum Herzogtum Cosimo I de’ Medici entschieden, der ihn in ein privates Schloss umwandelte. Das Museum Palazzo Vecchio beherbergt unter anderem Werke von Donatello, Bronzino, Michelangelo Buonarroti und Giorgio Vasari.

    Direkt neben der Piazza della Signoria befinden sich die Uffizien, eines der renommiertesten Museen der Welt. Als eine der weltweit berühmtesten und bedeutendsten Pinakotheken mit einer unvergleichlichen Sammlung – nicht nur – florentiner Renaissance-Malerei, die auch die größte Sammlung von Gemälden Botticellis besitzt, sind ihre Säle in chronologischer Reihenfolge und nach Schulen und Stilen unterteilt. Die Sammlung entstand dank der durch die Jahrhunderte von den Medici erworbenen Kunstwerke, darunter auch eine bemerkenswerte Sammlung antiker Skulpturen, und stellt unter den zahllosen Werke, solche von Giotto, Cimabue, Botticelli, Leonardo da Vinci, Donatello, Michelangelo, Raffaello, Tiziano, Caravaggio, Bernini, Beato Angelico, Rembrandt, Peter Paul Rubens, Francisco Goya, Tintoretto, Paolo Uccello, Chardin, Piero della Francesca, Masaccio, Giorgio Vasari, Correggio, Canaletto, El Greco, Dürer, Lukas Cranach, Antonello da Messina, Mantegna, Simone Martini und vielen anderen aus. In der Nähe befindet sich der Dom Santa Maria del Fiore mit seiner majestätischen Kuppel. Der Dom von Florenz ist die viertgrößte Kirche der Welt nach der Peterskirche in Rom, der St.Paul’s Cathedral in London und dem Mailänder Dom; er misst in der Länge 153 Meter, während die Basis der berühmten Kuppel (die größte je erbaute), die in der gesamten Ebene bis Prato hin sichtbar ist, 90 Meter breit ist.

    Zum Dom gehören der Campanile di Giotto, einer der schönsten Glockentürme Italiens, und das Johannes dem Täufer geweihte Baptisterium. Das von Dante und Michelangelo geliebte Baptisterium ist von innen und außen prächtig dekoriert und trägt den Schmuck der besten Kunsthandwerker der Stadt, es ist berühmt wegen der Mosaiken seiner Kuppel und der Paradiestür von Lorenzo Ghiberti; die mysteriösen Ursprünge des Bauwerks und die vielen Ereignisse, denen es als Schauplatz diente, bereichern seine rätselhafte Geschichte. Der Fluss Arno, der mitten durch die Stadt fließt, besetzt ebenfalls einen Platz in der florentinischen Geschichte, genau wie die dort lebende Bevölkerung. Historisch gesehen nähren die Einwohner von Florenz eine Hassliebe für den Fluss, der einerseits mit dem Handel Vorteile gebracht hatte, andererseits viel Unglück durch die Überschwemmungen. Unter den Brücken über den Arno wurde die wohl weltweit einzigartige des Ponte Vecchio mit ihren Schmuckläden in den auf ihr erbauten Häuschen bereits erstmalig in der römischen Epoche errichtet. Auf ihr führt auch der edle Corridoio Vasariano entlang. Sie ist die einzige florentiner Brücke, die 1944 während des Rückzugs nicht von den Deutschen gesprengt wurde.

    Das Zentrum von Florenz mit hunderten Geschäften ist ein Paradies zum Bummeln und Shoppen. Dort gibt es alles von eleganten Boutiquen der Haute Couture und den historischen Konzertcafés zu den lebendigen Märkten, sowie zahlreiche Nachtlokale, Discotheken, American-Bars und Lokale, wo man sich zum Aperitiv trifft (der bekannte Cocktail Negroni entstand hier).